2006 Ravensburger Hütte

Ein kleiner Wochenend-Ausflug an 28./29. Januar 2006 in kleiner Besetzung.

Jan ist übers Wochenende ins Allgäu gekommen, um sich beim Kebes neue Touren Skischuhe für die Saison zu kaufen. Im Rhein/Main Gebiet gibt es da nur noch eine geringe bis keine Auswahl mehr. Da das am Freitag Abend vor Ladenschluss noch geklappt hat, das Wetter für die nächsten Tage gut aussah, wurde spontan eine “Schuh Einlauf Tour” für Sa./So verabredet. Das Arlberg Gebiet ist auch nur ein Katzensprung vom Allgäu entfernt.

Die Tour

060129095907_GM0012Die Ravensburger Hütte wurde als Übernachtungsstation ausgewählt, das hieß Lebensmittel einpacken, da um diese Zeit nur der Winterraum offen ist. Die Gruppe besteht aus Hansjörg, Anne, Gabi und Jan.

Map_smallEigentlich wollten wir es uns etwas einfach machen – auch wegen der zusätzlichen Lebensmittellast im Rucksack – und von Zürs im Skigebiet mit einer Bahn bis zum Zürser See hochfahren. Aber wegen zuviel Wind waren die noch nicht in Betrieb und da wir ja nur die 2 Tage für unsere Tour hatten, wollten wir nicht bis Mittag warten. 060128135041_GM0003Also sind wir bis nach Zug weitergefahren und von dort aufgestiegen. Der Winterraum der Ravensburger Hütte ist offen. Wir scheinen die einzigen Gäste zu sein. Es ist bitter kalt im Lager und in der Küche (ca. 5° C), aber immerhin gib es vor der Tür fließend Wasser, das erspart schon mal das Schneeschmelzen für Tee und Essen. Leider hat die Hütte keinen Getränkevorrat mit Bier, Wein oder Softdrinks, wie dies mittlerweile auf einigen Schweizer Hütten im Winterraum üblich ist. Und es gibt ein Indoor WC!

060128135124_GM0005Der Tag ist noch jung, nach kurzer Pause machen wir uns auf den Weg zur Roggal Spitze (2.673 m). Aber das Wetter spielt dann doch nicht so mit, außerdem will Jan seinen Füssen den ersten Tag in den neuen Schuhen auch nicht zu viel zumuten. So machen wir auf 2.250 m “Gipfel” und kehren zur Hütte zurück. Wir müssen dort ja immerhin auch noch einheizen, soll es denn ein gemütlicher Abend werden.

060128135140_GM0006

060129100700_GM0014Der Winterraum besteht aus Küche und Essplatz und wird durch den Holz-Herd geheizt. Angrenzend befinden sich noch zwei miteinander verbundene Schlafräume mit Lager für insgesamt ca. 15 Personen, wobei der hintere Raum noch einen eigenen Ofen hat. Wir gönnen uns den Luxus, auch dort etwas für die Nacht zu heizen.

060129140111_GM0016Erstmal muss Wasser heiß gemacht werden. Wir brauchen Tee und auf dem Speiseplan steht eine Suppe sowie anschließend  Pasta mit Tomatensauce. Natürlich alles aus Tüten, wer schleppt denn schon Dosen oder Gläser auf den Berg. Die wiegen ja leer immer noch!

060129095742_GM0010Am nächsten Morgen ziehen wir die Spur direkt hinter der Hütte hoch. Über den Gendarmen auf den Mehlsack (2.651 m) und durchs Schneetal zurück nach Zug.

Statistik

Start: 28.1.06 09:30h in Zug Ende: 29.1.06 15:30h in Zug
Aufstiege: 1.900 m Abfahrten: 1.900 m

Dabei haben wir ca. 20 km zurückgelegt.
HProfil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.